Search
Close this search box.
Deutschland icon

Balkonsanierung

Sanierung eines Fliesenbelags in Köln auf einem überdachten Balkon in der 1. Etage. Der alte Belag wurde abgestemmt und der vorhandene Untergrund normgerecht mit M200 Multimörtel aufgespachtelt, um genügend Gefälle aufzubringen. Anschließend wurde unser SB78 Systemdichtband in den Ecken eingearbeitet, bevor dann die AE Bahn mit M21 HP Speed verlegt wurde. Auch hier wurden die Überlappungsstöße mit M21 HP Speed überarbeitet, wie es das Prüfzeugnis vorgibt. Die anschließende Verlegung des Fliesenbelages (Feinsteinzeug 20×20 cm in 2 Farben) wurde mit M 29 HP Premium Flex-Bodenkleber ausgeführt. Zum Schluss wurde mit unserer Multifuge Base ausgefugt.

Vorher-Bild

Verarbeitungsbilder

Nachher-Bild

Das van der Valk Hotel Berlin Brandenburg ist ein zertifiziertes Business-Hotel der Vier-Sterne-Kategorie im Süden der Bundeshauptstadt. Es verfügt über 257 Doppelzimmer, 3 Familienzimmer und 6 Suiten, die sich auf zwei Flügel des Gebäudes verteilen. Nachdem die letzte Komplettrenovierung bereits rund 20 Jahre zurücklag, entschied sich die Hotelleitung 2016, den Komplex in mehreren Stufen einer Modernisierung zu unterziehen. Dabei sollten in einem ersten Schritt im Nordflügel des Hauses zeitlose Deluxe-Zimmer entstehen.

 

Ein besonderer Schwerpunkt lag auf der Sanierung der Bäder. Deren Wände waren ursprünglich weiß gefliest. zudem verfügte jedes Badezimmer nur über eine Badewanne, in der man hinter einem Vorhang duschen konnte. So entsprachen sie weder in ihrer Optik noch in der Ausstattung dem Zeitgeist und dem gestiegenen Anspruch der Gäste.

 

Gerade im Hotelbereich hat sich bei der Badgestaltung in den letzten Jahren viel getan. Bäder gelten längst nicht mehr als schlichte Nutzräume, sondern vielmehr als komfortable und luxuriöse Wohlfühloasen, die für die Hotelbetreiber zu einem wesentlichen Verkaufsargument geworden sind. Schließlich ist ein ideal ausgestattetes, modernes Bad für viele Gäste sogar direkt nach der Qualität des Bettes die wichtigste Erfahrung ihres Aufenthaltes. Und so erwarten sie häufig, im Bad des Hotels mehr und besseren Komfort erleben zu können als zu Hause.

 

Auch international geht der Ausstattungs-Trend in diesem Zusammenhang hin zum Verzicht auf die Badewanne, um stattdessen eine bodenebene, begehbare Dusche einbauen zu können. Ein großes Thema, bei dem sich Botament als einer der führenden deutschen Hersteller von Systemen für die Abdichtung von Feucht- und Nassräumen in allerhöchster Qualität längst einen Namen gemacht hat. Für die Ausstattung der Bäder im van der Valk Hotel Berlin Brandenburg entschied sich die Projektleitung für Botament Duschboards, die ansprechendes Design mit leistungsstarker Funktionalität und individuell anpassbare Montage verbinden. Dabei wurden Botament LD Duschboards mit 2-Seiten-Gefälle und einer reversiblen Edelstahlabdeckung eingebaut. Die Oberseite der Abdeckung wurde wunschgemäß komplett verfliest.